SCHWIMMVEREIN WIKING KIEL  von 1939 e.V.

28.-30.04.2017 - Norddeutsche Meisterschaften in Braunschweig

Norddeutsche Meisterschaften in Braunschweig
- 50m Bahn -  ( persönliche Bestzeit: * )
Name                  Jg.    Wk.   Pl.  Zeit
Dibbern, Fenja        2001   50 F  12 * 0:29,02
Köhn, Silas           1993  200 B  27   2:37,77
Köhn, Silas           1993  100 B  35   1:10,90
Möller, Finn          1992   50 B   5   0:30,19
Möller, Finn          1992   50 B   7   0:30,83
Möller, Finn          1992   50 F  10   0:24,66
Möller, Finn          1992   50 F   5   0:24,59
Röhrig, Benjamin      1998   50 S   1   0:25,74
Röhrig, Benjamin      1998  200 R   4 * 2:13,17
Röhrig, Benjamin      1998   50 B   7   0:30,99
Röhrig, Benjamin      1998   50 S   2   0:25,65
Röhrig, Benjamin      1998  200 R   7   2:15,21
Röhrig, Benjamin      1998  100 S   1 * 0:56,53
Röhrig, Benjamin      1998  100 R   3 * 1:02,13
Röhrig, Benjamin      1998  100 S   1 * 0:56,46
Röhrig, Benjamin      1998  100 R            AB
Stein, Joelle Emilia  2003   50 R  18 * 0:34,09
Stein, Joelle Emilia  2003   50 S  18   0:32,38
Stein, Joelle Emilia  2003  200 R   4 * 2:32,15
Stein, Joelle Emilia  2003  100 R   9 * 1:12,12
Striezel, Gesine      1996   50 B  75   0:37,42
SV Wiking Kiel M1     4 x   200 F   7   8:35,99
- Deng, Zhi-Yuan      1997  2:04,85     2:04,85
- Möller, Finn        1992  2:11,85     4:16,70
- Wichmann, Mike      1994  2:15,39     6:32,09
- Röhrig, Benjamin    1998  2:03,90     8:35,99
SV Wiking Kiel M1     4 x   100 F  10   3:44,58
- Deng, Zhi-Yuan      1997  0:55,65   * 0:55,65
- Wichmann, Mike      1994  0:57,84     1:53,49
- Röhrig, Benjamin    1998  0:56,52     2:50,01
- Möller, Finn        1992  0:54,57     3:44,58
SV Wiking Kiel M1     4 x   100 L   6   4:10,33
- Wichmann, Mike      1994  1:05,72     1:05,72
- Möller, Finn        1992  1:10,94     2:16,66
- Röhrig, Benjamin    1998  0:58,12     3:14,78
- Deng, Zhi-Yuan      1997  0:55,55     4:10,33
SV Wiking Kiel X1     4 x   100 L  10   4:29,57
- Stein, Joelle E.    2003  1:12,98     1:12,98
- Striezel, Gesine    1996  1:21,82     2:34,80
- Röhrig, Benjamin    1998  0:58,80     3:33,60
- Deng, Zhi-Yuan      1997  0:55,97     4:29,57

Benjamin Röhrig wieder Norddeutscher Meister der offenen Klasse !
und eine großartige Teamleistung von acht Wikingern ...

Am vergangenen Wochenende stand der erste richtig wichtige Wettkampf der Langbahnsaison an, die Norddeutschen Meisterschaften in Braunschweig. Insgesamt waren 8 Wikinger am Start, da Frieda und Jonas leider aus gesundheitlichen Gründen absagen mussten.

Die Aktiven reisten bereits am Donnerstagabend zusammen mit Trainer Denis nach Braunschweig und bezogen ihre Ferienwohnung unweit der Schwimmhalle. Vor Ort wurden die Energiespeicher noch mit einer großen Portion Nudeln aufgefüllt, anschließend wurde in gemütlicher Runde Karten gespielt.

Der erste Wettkampftag begann erst gegen Mittag, sodass alle ein wenig länger schlafen und ausgiebig frühstücken konnten. Den Anfang machte Silas über seine 200m Brust. Nach längerer Verletzungspause war klar, dass keine Bestzeit zu erwarten ist, dennoch konnte er in etwa an seine Zeit aus dem Januar anknüpfen. Als nächstes war Joelle mit zwei Sprints an der Reihe. Über 50m Rücken schwamm sie eine tolle neue Bestzeit in 0:34,09. Dann sorgte Benji für den ersten richtigen Kracher des Tages. Er schwamm als zweitschnellster in das 50m Schmetterling Finale und holte sich den Sieg in der Junioren Wertung. Zum Abschluss zeigten die Wikinger mit Joker Mike und Zhi-Yuan eine solide Mannschaftsleistung in der 4x200m Freistil Staffel und belegten Platz 7. Abgerundet wurde der erste Tag mit einem entspannten Essen in gemütlicher Runde.

Samstagmorgen hieß es dann deutlich früher aufstehen, der Wecker klingelte um 6.00, das Einschwimmen begann nämlich schon um 7.30. Die Wikinger knüpften nahtlos an den guten Leistungen des Vortages an. Joelle schwamm über ihre Paradestrecke 200m Rücken zu einer neuen persönliche Bestzeit und belegte Platz 4 im Jahrgang 2003! Benji sorgte mit seinen 200m Rücken für eine Verbesserung in der ewigen Bestenliste und zog als 7 ins Finale ein. Diesen Platz konnte er im Finale auch verteidigen. Damit jedoch nicht genug, holte er sich am Nachmittag im Finale über 50m Schmetterling den Titel des Vizemeisters in Norddeutschland und verbesserte seine Vorlaufzeit!!! Für eine weitere Finalteilnahme sorgte Finn über 50m Brust. Er qualifizierte sich als 5. und erreichte im Finale schlussendlich Platz 7. Auch Gesine startete über 50m Brust und zeigte in 0:37,42 eine gute Leistung. Wie schon am Vortag wurde der Wettkampf mit den Staffeln beendet. In der Besetzung Zhi-Yuan, Mike, Benji und Finn präsentierten unsere Jungs eine starke Zeit von 3:44,58 in der 4x100m Freistil Staffel. Am Abend wurde der erfolgreiche Tag mit reichlich Pizza gefeiert.

Der Sonntag startete erneut zeitig und begann wie die Tage zuvor richtig gut für unsere Wikinger. Benji qualifizierte sich sensationell als Vorlaufschnellster für das 100m S Finale und holte sich am Nachmittag diesen Titel in 0:56,46 in neuer persönlicher Bestzeit. Was für eine herausragende Leistung, wir gratulieren!!! Dass er nicht nur Schmetterling schwimmen kann bewies er über die 100m Rücken mit neuer Bestzeit und einer Verbesserung in der ewigen Bestenliste. Ein weiteres Finale erreichte Finn auf seiner zweiten Strecke, den 50m Freistil, und belegte dort, nach Platz 6 im vergangenen Jahr, nun den 5. Platz. Joelle schwamm zu einer weiteren Bestzeit über die 100m Rücken und rundete somit ihre Rückenstrecken souverän ab. Als weitere Einzelstarterin hatte sich Fenja über 50m Freistil qualifiziert. Ihre Strecke auf dem Freistilsprint unterstrich sie mit einer tollen neuen Bestzeit in 0:29,02. Auch Silas durfte auf den 100m Brust noch einmal ran und schaffte unter Berücksichtigung der letzten Wochen eine gute Zeit. Wie bereits an den Tagen zuvor krönten die Staffeln die jeweiligen Wettkampfabschnitte. Sowohl in der 4x100m Lagen Staffel der Männer, als auch in der mixed Staffel, wurden mit einem 6. und einem 10. Platz tolle Ergebnisse erzielt.

Unterm Strich kann Trainer Denis ein sehr erfolgreiches Wochenende resümieren. Die Athleten sind auf den Punkt fit, sodass wir gespannt auf die nächsten Saisonhöhepunkte (LM, DM und DJM) blicken können. Außerdem war die Stimmung im Team durchweg super, sowohl in der Halle als auch abseits des Wettkampfes beim Kochen und Karten spielen in der Ferienwohnung. Die Wikinger präsentieren sich als richtig gute Einheit und das ist deutlich spürbar. Jeder Einzel- und Staffelstart sowie die jeweiligen Ergebnisse wurde lautstark gefeiert. Weiter so!!!

Zum Seitenanfang   Zur korrekten Anzeige dieser Seite ist Javascript erforderlich !